Wir ackern fürs Klima

Wir setzen all unsere Kraft und all unser Wissen in die Regeneration von Böden. Unser Ziel ist es, so viele Böden wie möglich zu neuem Leben zu erwecken. Denn ein lebendiger Boden ist das Beste, was wir für das Klima tun können. 

Schön, dass Sie uns besuchen. Wir sind der Verein, der die Anliegen vom Gut Haidehof unterstützt, dem Modellhof für regenerative Agrarkultur, vor den Toren Hamburgs. Es wäre wunderbar, wenn Sie sich ein bisschen Zeit nehmen, unsere Arbeit kennenzulernen. Und mit ein bisschen Glück können wir Sie als Unterstützer gewinnen.

Kommen Sie hier schnell ins Thema und spüren unser wichtigstes Anliegen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Seit 2019 haben wir viel erreicht.

3.000 qm Gemüsegarten versorgen ca. 1000 Menschen mit hochwertigstem Gemüse in der Region, 200 freilaufende Hühner produzieren schmackhafte Bio-Eier. Wir planen Schulgärten. Die Leuphana Universität in Lüneburg dokumentiert die positive Veränderung unserer Biodiversität mit einer wissenschaftlichen Studie. Und noch viel viel mehr. Vor allem sind wir ein Lern-, Experimentier- und Forschungsort für gesunde Böden und leisten einen relevanten Beitrag zur Klimawende. Lesen Sie hier mehr über unserer Arbeit. 

Wer ackert hier fürs Klima?

Alba & Bork

Alba und Bork arbeiten jeden Tag gemeinsam mit den Praktikanten im Market-Garden. Sie planen, säen, pflanzen, jäten, ernten und stecken all Ihre Kraft und Energie in den Aufbau einer humusreichen Erde. Sie nähren den Boden und ihr Gemüse nährt uns. Diese Wissensvermittlung soll in möglichst jungen Jahren starten und dazu versuchen wir unser Engagement mit Schulgärten auszuweiten. Warum wir Ihre Hilfe dafür brauchen, lesen Sie hier. Hier ein kleines Erklärvideo von Alba auf englisch zu den Prinzipien des biointensiven Gemüseanbaus. Seit dem Dreh des Videos sind wir schon einen großen Schritt weiter, aber die Prinzipien gelten nach wie vor.

Hannes

Hannes erleben Sie an einer der zahlreichen Hofführungen, die jeden Samstag um 12.00 Uhr bei uns von Mai bis Oktober stattfinden. Er vermittelt das wertvolle Wissen auf fesselnde Art und Weise und hält die Fäden zusammen im Büro. Er tauscht sich weltweit mit anderen Enthusiasten aus, um Wissen zu teilen. Ihre Unterstützung kann helfen mehr Menschen zu befähigen, das gleiche zu tun wie wir. Erleben Sie hier schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf eine von Hannes wunderbaren Führungen. (Einfach auf das unterstrichene Wort klicken)

Ricardo

Ricardo kommt aus Portugal und ist unser Mann für Hühner, Rinder und IT. Er kümmert sich liebevoll um die Tiere,  und sorgt tagein und tagaus dafür, dass das Hühnermobil bewegt wird, der Mader keine Chance auf Beute hat, und macht die Eier ansehnlich für den Verkauf. Das Thema mit den Hühner beschäftigt uns intensiv auch aus einer ethischen Perspektive. Hier möchten wir Daten erheben und lernen und dieses Wissen teilen. Ihre Hilfe wäre fantastisch.
In diesem Video erklärt Hannes Interessantes zu den "Wanderhühnern im holistischen Weidemanagement".

Pratikanten

Gut Haidehof ist Modellhof für eine biointensive, pfluglose Agrarkultur. Wir wollen zeigen, wie die Wende in der Landwirtschaft gelingen kann und einen erheblichen Teil zum Klimawandel beitragen. Das erfordert sehr viel Zeit und viele Hände. Wir versuchen jedes Jahr 3 Praktikanten auszubilden und Ihnen alles mit auf den Weg zu geben, um ihren eigenen Hof zu starten. Wir teilen Pflanz- und Business-Pläne, unsere Best-Practice-Beispiele und all unser Wissen. Warum wir hier finanzielle Unterstützung benötigen, lesen Sie hier.

Mit einem kleinen Beitrag Großes bewirken.

Pflanzen für Schulgarten

Mit Ihrer Spende über 100 Euro können Sie bereits einen Schulgarten mit über 50 Jungpflanzen bestücken. Und davon können dann bereits viele Schüler gesundes Gemüse wachsen sehen und ernten. Und diese Fragen werden dabei beantwortet. 
Wie wächst und schmeckt eigentlich gesundes Gemüse? Warum ist ein gesunder Boden das A und O für das Gelingen und wo fängt man eigentlich an? Wir begleiten Schulen bei der Planung und dem Aufsetzen eines solchen Schulgartens, ob in Hochbeeten oder in der Fläche. Diese Wissensvermittlung and Schüler*innen oder Studenten macht große Freude auf allen Seiten und ist uns großes Anliegen.

Freie Spende

Sie haben einen kleinen Betrag über und möchten einfach Teil dieses wundervollen Projektes werden zur Klimawende?
Bei den aufgeführten Projekten ist noch nicht das Richtige für Sie dabei? Gar kein Problem! Wir freuen uns über jeden Beitrag Ihrer Wahl, mit dem Sie helfen, das Konzept der regenerativen Agrarkultur in die Welt zu tragen. 

Ihre Hilfe ist ein wichtiger Beitrag für eine gute Zukunft. Wir würden Ihren Beitrag dann dort einsetzen, wo wir ihn am beste gebrauchen können.

Mit einem großen Beitrag Großes bewirken

Zukunftsbegleiter

Werden Sie ein Zukunkts-Pate für einen jährlichen Beitrag von 4.200 Euro. Sie unterstützen einen Praktikanten für eine Saison und ermöglichen dabei die Ausbildungsarbeit und Wissensvermittlung an junge Menschen, die wiederum die Idee der regenerativen Landwirtschaft auf wunderbare Art und Weise vervielfältigen. Als kleines Dankeschön nimmt sich dieser Praktikant 1 x im Monat 2 Stunden Zeit für Sie, um über Lernfortschritte zu erzählen und Zukunftsideen mit Ihnen zu teilen. Außerdem erhalten Sie bei jedem Besuch eine nach Ihren Wünschen zusammengestellte Gemüsebox.

Beet-Pate 

Sie können einer unserer Beet-Paten werden für einen Einmalbetrag von 1.000 Euro

Für unsere 75 cm breiten Beete, die mit der pfluglosen und biointensiven Landwirtschaft bewirtschaftet werden, braucht es viel Handarbeit und Know-How, damit der Boden von Jahr zu Jahr besser wird und immer mehr CO2 bindet. Sie übernehmen die Patenschaft für ein Beet für eine Saison und bekommen ein kleines Namensschild. Damit unterstützen Sie die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Frage, wie wir es schaffen, dass der Boden optimal regeneriert wird – Ihr Beet wird dabei zur Ausbildungsstätte für unsere Praktikanten! 

Hühnerfreund 

Werden Sie zum Hühnerfreund mit einem Einmalbetrag von 2.000 Euro.

Mit Ihrer Unterstützung wird unser wissenschaftliches Projekt zur Hühnerhaltung in ultramobilen Ställen unterstützt. Die Hühner werden hier zu ökologischen Mitarbeitern in unserem Agroforstsystem und bei der Sanierung der Weise nach der Nutzung durch unsere Wiederkäuer. 

Wussten Sie eigentlich, dass es auch im Ökolandbau häufig nur noch eine einzige Hühnerrasse, die sogenannten Hybridrassen, gibt?  Diese sind einseitig auf Legeleistung gezüchtet und machen das Töten der männlichen Küken erforderlich. Wir vom Gut Haidehof finden das schwierig, und setzen uns für die Zucht von sogenannten Zweinutzungsrassen ein.

Ihre Hilfe ist ein wichtiger Beitrag für eine gute Zukunft.

Natürlich erhalten Sie eine Spendenbescheinigung, denn wir sind als gemeinnütziger Verein registriert. Und hier ist unsere Kontoverbindung.
Gut Haidehof e.V.
Hannoversche Volksbank
DE74 2519 0001 0955 9094 00
BIC: VOHADE2H

P.S.: Unbedingt auf der Überweisung die Adresse vermerken.


Danke für die Unterstützung bei der professionellen und sicheren Verwaltung unserer Mitglieder- und Spenderdaten